ABG

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Bestellungen bei Weingut Bernhard Rippstein

§ 1 Allgemeines, Geltungsbereich der AGB

1.1 Sämtliche Lieferungen und Leistungen der Fa. Weingut Bernhard Rippstein, Inhaber Stefan Rippstein, Anger 14, 97522 Sand am Main (nachfolgend „Weingut Bernhard Rippstein“), erfolgen ausschließlich auf der Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

 

1.2 Kunde bzw. Benutzer im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind sowohl Verbraucher als auch Unternehmer. Verbraucher im Sinne der Geschäftsbedingungen sind natürliche Personen, die Verträge zu einem Zweck abschließen, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer im Sinne der Geschäftsbedingungen sind natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, die bei Vertragsschluss mit uns in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handeln.

 

§ 2 Vertragsschluss, Zustandekommen des Vertrages

2.1 Die Präsentation der Produkte auf der Internetpräsenz www.rippstein.de stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Einladung dar, Bestellungen aufzugeben. Daher kommt ein Kaufvertrag noch nicht mit dem Eingang einer Bestellung zustande.

Um den Bestellvorgang einzuleiten, muss der Benutzer bzw. Kunde den gewünschten Artikel zunächst durch Anklicken des jeweiligen Buttons auf der Angebotsseite in den Warenkorb legen.

Bevor die Bestellung über den Inhalt des Warenkorbs endgültig abgesandt wird, wird der gesamte Inhalt der Bestellung noch einmal angezeigt. Der Kunde kann seine Bestellung dann noch einmal verändern. Der Kunde gibt ein bindendes Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages ab, indem er in der Warenkorb-Ansicht den Button „Kaufen“ anklickt.

Die Bestätigung des Eingangs der Bestellung erfolgt sodann elektronisch. Hierbei handelt es sich noch nicht um die Annahme des Angebots. Der Kaufvertrag kommt erst mit der Versandbestätigung der Ware zustande – dies ist die Annahmeerklärung von Weingut Bernhard Rippstein. Für den Fall, dass der Kunde die getätigte Bestellung im Einzelfall durch eine SEPA-Überweisung des Kaufpreises auf das Bankkonto des Verkäufers bezahlt, gilt nicht die Versandbestätigung als Annahmeerklärung von Weingut Bernhard Rippstein sondern eine vorab durch Weingut Bernhard Rippstein erteilte Auftragsbestätigung/Zahlungsaufforderung.

Sofern der Käufer die Zahlung per PayPal vornimmt, weisen wir darauf hin, dass diese Zahlungsoption keine Vorkasse-Zahlung ist und der Kaufvertrag somit erst mit Versandbestätigung der Ware zustande kommt.

 

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von Weingut Bernhard Rippstein.

 

2.2 Wenn der Benutzer / die Benutzerin das gewünschte Produkt gefunden hat, kann er/sie dieses unverbindlich durch Anklicken des Produktnamens, des Produktbildes oder des Buttons „Mehr Infos“ genauer betrachten. Durch Anklicken des Buttons „Warenkorb“ bzw. der Grafik [Einkaufswagen] kann der Benutzer / die Benutzerin den Artikel in den Warenkorb legen. Den Inhalt des Warenkorbs kann der Benutzer / die Benutzerin jederzeit durch Anklicken der Grafik [Warenkorb] unter dem Butten „Produkte“ unverbindlich überprüfen. Die Ware kann durch Anklicken des Buttons [X] wieder aus dem Warenkorb entfernt oder die Anzahl der Artikel durch Eingabe der zutreffenden Anzahl geändert werden.

 

Wenn der Benutzer die Benutzerin die Ware im Warenkorb kaufen will, klickt er/sie auf der Seite „Warenkorb“ auf den Button [Zur Kasse].

Im weiteren Verlauf des Bestellvorgangs richtet der Benutzer / die Benutzerin auf Wunsch ein Kundenkonto ein, gibt seine / ihre Bestelldaten ein und wählt die gewünschte Versand- und Zahlungsart.

 

Im letzten Schritt erhält der Benutzer / die Benutzerin unter „Kasse“ eine Übersicht über die Bestelldaten und kann sodann alle Angaben noch einmal überprüfen und ggf. ändern. Eingabefehler können dadurch berichtigt werden, dass der Benutzer / die Benutzerin im Browser rückwärts navigiert oder den Bestellvorgang abbricht und von vorn beginnt.

 

Um den Einkauf abzuschließen, muss der Benutzer / die Benutzerin unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptieren und den Button [Zahlungspflichtig bestellen] betätigen. Damit wird die Bestellung verbindlich an uns versandt.

 

2.3 Bei Bestellungen in unserem Onlineshop kommt der Vertrag zustande mit:

 

Fa. Weingut Bernhard Rippstein

Inhaber Herr Stefan Rippstein

Anger 14, 97522 Sand am Main

Telefon:  (09524) 5167

0151 15186515

E-Mail: info@rippstein.de

 

§ 3 Widerrufsrecht für Verbraucher

Das folgende Widerrufsrecht besteht nur für Verbraucher:

 

Widerrufsrecht

Sind Sie Verbraucher haben Sie das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Fa. Weingut Bernhard Rippstein, Inhaber Herr Stefan Rippstein, Anger 14, 97522 Sand am Main, Telefon:  (09524) 5167, E-Mail: info@rippstein.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das Muster- Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an unseren Sitz Fa. Weingut Bernhard Rippstein, Inhaber Herr Stefan Rippstein, Anger 14, 97522 Sand am Main, Telefon:  (09524) 5167 E-Mail: info@rippstein.de zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Wir tragen die Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

 

Ausschluss des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung alkoholischer Getränke, deren Preis bei Vertragsschluss vereinbart wurde, die aber frühestens 30 Tage nach Vertragsschluss geliefert werden können und deren aktueller Wert von Schwankungen auf dem Markt abhängt, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat.

 

Ende der Widerrufsbelehrung

 

§ 4 Muster-Widerrufsformular

(Falls der Kunde den Vertrag widerrufen möchte, dann füllt er bitte dieses Formular aus und sendet es zurück.)

 

An
Fa. Weingut Bernhard Rippstein

Inhaber Herr Stefan Rippstein

Anger 14, 97522 Sand am Main

 


Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*)

 

den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

 

bestellt am (*)/erhalten am: (*)

Name des/der Verbraucher(s):

Anschrift des/der Verbraucher(s):


Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

Datum

(*) Unzutreffendes streichen.

§ 5 Preise und Versandkosten

Alle Preise gelten inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer zuzüglich Versandkosten. Die Höhe der Versandkosten ist der jeweiligen Artikelbeschreibung zu entnehmen und ist wie folgt gestaffelt:

 

5.1. Versand Innerhalb Deutschlands

Wir liefern ab drei Flaschen. Sie können Ihr Paket beliebig mischen. Wir versenden in folgenden Versandeinheiten: 3, 6, 12 und 18 Flaschen.

Bei Bestellmengen mit 36 Flaschen und weniger beträgt das Porto10€.

Bei Bestellmengen ab 36 Flaschen beträgt das Porto 0,00 €.

5.2. Versand von Ausland-Sendungen (nur auf besondere Anfrage):

Das Weingut Bernhard Rippstein versendet den Wein nur innerhalb Deutschlands. Lieferungen ins Ausland nur auf Anfrage. Versandkosten und Steuern weichen je nach Zielland ab.

 

 

§ 6 Lieferbedingungen

6.1 Wir liefern – soweit keine besondere Vereinbarung geschlossen wird – ausschließlich innerhalb Deutschlands. Der Versand erfolgt per DPD, DHL oder einem anderen Versender unserer Wahl.

6.2 Die Ware wird innerhalb von 5 Werktagen nach Zahlungseingang in den Versand gebracht, soweit im Angebot nicht anders angegeben und soweit keine abweichende Individualvereinbarung zwischen uns und dem Kunden getroffen wird.

6.3 Unser Angebot richtet sich ausschließlich an volljährige Personen. Sollte der Kunde unter 18 Jahren alt sein, darf er keinen Alkohol über uns bestellen. Die Auslieferung und Aushändigung der Ware erfolgt ausschließlich an volljährige Personen.

6.4 Die Mindestbestellmenge beträgt 3 Flaschen.

 

§ 7 Zahlungsbedingungen

7.1 Die Zahlung erfolgt per Paypal oder Vorabüberweisung, soweit nicht individuell anders mit uns vereinbart. Bei Zahlung per Paypal werden Sie aus dem Bestellvorgang heraus auf die Zahlungsseiten des Zahlungsunternehmens geleitet und nehmen die Zahlung hier selbst unmittelbar vor.

7.2 Alle gelieferten Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum von Weingut Bernhard Rippstein.

7.3 Falls der Kunde Verbraucher ist, ist der Kaufpreis mit Eintritt des Zahlungsverzugs während des Verzuges in Höhe von 5%-Punkten über dem jeweiligen Basiszinssatz der Europäischen Union zu verzinsen. Ist der Kunde nicht Verbraucher, beträgt der Zinssatz während des Zahlungsverzuges 9%-Punkte über dem jeweiligen Basiszinssatz der Europäischen Union. Wir behalten uns vor, einen höheren Verzugsschaden nachzuweisen und geltend zu machen.

 

§ 8 Speicherung des Vertragstextes

Wir speichern die Bestellung des Kunden und die eingegebenen Bestelldaten. Wir senden dem Kunden per E-Mail eine Bestellbestätigung und anschließend eine Auftragsbestätigung mit sämtlichen Bestelldaten zu. Auch hat der Kunde die Möglichkeit, sowohl die Bestellung als auch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen vor dem Absenden der Bestellung an uns auszudrucken. Schließlich hat der Kunde über sein Kundenkonto jederzeit Zugriff auf die von ihm getätigten Bestellungen.

 

§ 9 Datenschutz

Die Daten, die Sie zwecks Bestellung im Check-Out eingeben, werden im Rahmen Ihrer Bestellung und der damit zusammenhängenden Prozesse verarbeitet und in diesem Zusammenhang ggfs. an Dritte, insbesondere die jeweiligen Postdienstleister sowie den Zahlungsdienste-/ Zahlungsmittelanbieter, weitergegeben.

Neben der Überleitung der zur Erfüllung des Rechtsgeschäftes notwendigen Daten im Rahmen der Bestellabwicklung haben wir auch Zugriff auf das Reklamationssystem und können den dortigen Nachrichtenwechsel zu den Tickets einsehen.

Nähere Informationen siehe Datenschutzerklärung, die Bestandteil dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen ist.

 

§ 10 Gewährleistung

10.1 Ist der Kunde Verbraucher und nimmt er die Bestellung bei uns zu einem Zweck, der weder seiner gewerblichen noch seiner beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann, erfolgt die Gewährleistung nach den gesetzlichen Bestimmungen.

10.2 Nimmt der Kunde seine Bestellung bei uns als Unternehmer, gilt folgendes:

10.2.1 Gelieferte Ware ist vom Kunden, soweit dies nach ordnungsmäßigem Geschäftsgange geboten ist, unverzüglich nach Ablieferung zu untersuchen. Wenn sich ein Mangel zeigt, ist uns hierüber unverzüglich Anzeige zu machen. Unterlässt der Kunde die Anzeige, so gilt die Ware als genehmigt, es sei denn, dass es sich um einen Mangel handelt, der bei der Untersuchung nicht erkennbar war. Zeigt sich später ein solcher Mangel, so muss die Anzeige unverzüglich nach der Entdeckung gemacht werden, anderenfalls gilt die Ware auch in Ansehung dieses Mangels als genehmigt. Die Vorschrift des § 377 HGB bleibt unberührt. Seiner Untersuchungspflicht ist der Kunde auch im Falle des Rückgriffes des Unternehmers nach § 478 BGB nicht enthoben. Zeigt er in solchen Fällen den von seinem Abnehmer geltend gemachten Mangel nicht sofort an, so gilt die Ware auch in Ansehung dieses Mangels als genehmigt.

10.2.2 Soweit ein Mangel vorliegt, sind wir unter Berücksichtigung der Art des Mangels und der berechtigten Interessen des Kunden berechtigt, die Art der Nacherfüllung zu bestimmen. Eine Nacherfüllung gilt bei diesen Verträgen nach dem erfolglosen dritten Versuch als fehlgeschlagen. Diese Ziffer gilt nicht im Fall des Rückgriffes nach § 478 BGB.

10.2.3 Im Fall der Nacherfüllung bei Mängeln sind wir nur insoweit verpflichtet, die hierfür erforderlichen Aufwendungen, insbesondere Transport-, Wege,- Arbeits- und Materialkosten zu tragen, als sich diese nicht dadurch erhöhen, dass die Sache an einen anderen Ort als den Sitz oder die gewerbliche Niederlassung des Kunden, an die geliefert wurde, verbracht wurde. Diese Ziffer gilt nicht im Fall des Rückgriffes nach § 478 BGB.

10.2.4 Die Mängelansprüche des Kunden einschließlich der Schadensersatzansprüche verjähren in einem Jahr. Dies gilt nicht im Fall des Rückgriffs nach § 478 BGB, dies gilt ferner nicht in den Fällen der §§ 438 Abs. 1 Nr. 2 BGB sowie des § 634a Abs. 1 Nr. 2 BGB. Dies gilt auch nicht für Schadensersatzansprüche wegen Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder aufgrund einer grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung durch uns oder unsere Erfüllungsgehilfen.

10.3 Sollten sich in den Flaschen kleine kristalline Ausscheidungen (Weinstein) zeigen, geben diese Zeugnis von der Reife (Güte) des Weines.

 

§ 11 Kundenservice

Telefonisch erreichen Sie uns von Montag bis Freitag 08:00 bis 18:00 Uhr unter Telefon: 09524/5167  zum Festnetztarif. Sollten Sie unseren Anrufbeantworter erreichen, hinterlassen Sie uns Ihren Namen und Telefonnummer – wir rufen Sie umgehend zurück!

Gerne können Sie uns auch eine E-Mail schreiben. Schreiben Sie einfach an info@rippstein.de.

 

§ 12 Rechtsordnung, Gerichtsstand

12.1 Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

12.2 Bei Kunden, die den Vertrag zu einem Zweck schließen, der nicht der beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit zugerechnet werden kann ( Verbraucher ) berührt diese Rechtswahl nicht die zwingenden Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat.

12.3 Für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis, wenn der Besteller Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, richtet sich der Gerichtsstand nach dem Sitz von Weingut Bernhard Rippstein.

 

 

§ 13 Sonstiges

13.1 Die Vertragssprache ist Deutsch.

13.2 Sind eine oder mehrere Regelungen dieser AGB unwirksam, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam. Soweit die Bestimmungen unwirksam sind, richtet sich der Inhalt des Vertrages nach den gesetzlichen Vorschriften.

öffnungszeiten

do & fr 14 - 18 uhr
sa 9 - 16 uhr
und nach vereinbarung
sonn- und feiertags geschlossen

impressum          datenschutz
jugendschutz      widerrufsbelehrung
AGB                  versandkosten

Newsletteranmeldung

15 + 7 =